: : Lachssandwich : :

food | 9. April 2016 | By

headsandfood-food-lachssandwich_11
Liebe Leserin, lieber Leser,
man kann sich ja wirklich fragen, was wir drei, der reizende Paarhufer, die Lachsstulle und ich miteinander zu tun haben. Ich will das Geheimnis gleich lüften. Für mein erstes Kochbuch “So schmeckt mein Sommer” wollte ich eine kleine Picknickszene an der Westküste Schwedens fotografieren. Und weil ich praktisch veranlagt bin, verknüpfe ich gerne das Nützliche mit dem Schönen. Das Foto-Picknick sollte ein echtes Picknick werden. Die zu fotografierenden Sandwiches wurden nebst Familie und anderen überlebenswichtigen Picknickutensilien ins Auto verstaut, die Fahrt konnte losgehen. Am Ziel angekommen luden wir alles rasch aus und suchten uns ein lauschig-sonniges Plätzchen, direkt an der Steilküste. Plötzlich raschelte es neben mir im Gebüsch:

headsandfood-food-lachssandwich_05
Ich weiß nicht, wer von uns beiden größere Schreck-Augen gemacht hat!
Ich schwankte innerlich zwischen freudig-erschrocken-entsetzt-überrascht! Später kehrte dann Ruhe ein und wir “snackten” gemeinsam. Der Wiederkäuer bekam ein Stückchen Brot und ich übernahm den Lachs…

headsandfood-food-lachssandwich_02
Ach ja, das hätte ich beinahe noch vergessen: das Rezept.

headsandfood-food-lachssandwich_06

Zutaten für 4 Lebewesen:
8 Scheiben Vollkorntoast
8 EL Sahnemeerrettich
200 g Räucherlachs
1 Bund Dill
50 g Eisbersalat

Alle Brotscheiben mit je einem EL Sahnemeerrettich bestreichen, den Lachs auf vier Scheiben verteilen.
Salat und Dill waschen, trocken schütteln. Den Salat in mundgerechte Stücke schneiden, den Dill von den Stielen zupfen. Salat und Dill auf den Lachs verteilen. Brotscheibe auf den Lachs legen, leicht andrücken. Mit einem scharfen Messer die Brote diagonal durchschneiden.

Guten Appetit!

Was habt Ihr beim Picknicken schon erlebt?
Erzählt doch mal!

Herzlich 
Katja


Kommentare

Folgende HTML tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>