: : Gretas Bullar : :

food | 22. November 2015 | By

headsandfood_food_rosabulle_02
Hier kommen sie, meine schwedischen Lieblinge!
Die Sommerferien bei meiner schwedischen Großmutter Greta fingen für mich, als ich noch klein war, immer gut an, wenn ich sie schon früh morgens emsig in der Küche klappern hörte. Wenn es dann nach einer Weile auch noch anfing, aus der Küche herrlich nach frisch gebackenen Bullar zu duften, wusste ich, das wird ein toller Sommer! Diese Erinnerungen sind schon lange her, meine Großmutter trage ich im Herzen, die Bullar gerne im Picknickkorb. Und das nicht nur im Sommer, sondern genauso gerne im Herbst, im Winter und im Frühling.

 Für den Teig:
1 Würfel Hefe
2 EL Zucker
500 g Mehl
1 TL Backpulver
2 TL Salz
1/3-1/2 TL Kardamom
30 ml neutrales Öl Sonnenblumenöl

 Für die Füllung:
40-50 g Butter
150 g Marzipan gerieben
75 gestiftete Mandeln

ca. 36 Muffinförmchen

Die frische Hefe in eine Schüssel geben und zerbröseln, 100 ml lauwarmes Wasser zugeben und die Hefe rühren, bis sie sich auflöst. Zucker, Mehl, Backpulver, Salz, Kardamom, Öl und 200 ml Wasser zugeben. Den Teig mit den Händen oder Knethaken gründlich durchkneten. Der Teig sollte sich glatt und elastisch anfühlen und nicht am Schüsselrand kleben, ev. mehr Mehl hinzufügen. Teig abdecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehenlassen, bis er sich deutlich vergrößert hat. In der Zwischenzeit für die Füllung die Butter schmelzen. Den Ofen auf 225 Grad vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten. Den Teig in drei Teile teilen. Jedes Teil zu einem etwa 0,5 cm dicken Rechteck ausrollen. (Dabei sollte die lange Seite des Rechteckes ca. dreimal länger als die kurze Seite sein.) Den Teig mit der Butter bestreichen. Das Marzipan grob raspeln und gleichmäßig verteilen. Die Mandelstifte ebenfalls gleichmäßig verteilen. Den Teig anschließend von der Längsseite her aufrollen. Scheiben von ca 3 cm Dicke schneiden. Das eine Ende einer jeden Scheibe zusammen drücken, damit die Füllung beim Backen nicht ausläuft. Die Bullar in die Förmchen setzen und noch einmal ca. 20 min unter einem Handtuch gehen lassen. Auf der mittleren Schiene 8-10 min backen. Auf einem Gitter abkühlen lassen, mit einem Tuch bedecken.

 Tipp: Die Bullar lassen sich gut einfrieren.

headsandfood_food_rosabulle_01

headsandfood_food_rosabulle_04 headsandfood_food_rosabulle_05


Kommentare

    • Leave a Reply

      Katja
      30. November 2015

      Danke liebe Malene! Ich freue mich, dass die Bullar Dir gefallen, sie sind wirklich sehr lecker! Danke für´s Pinnen!
      Ich schau bei Dir gerne mal vorbei. Beste Grüße Katja

  1. Leave a Reply

    Tina
    25. November 2015

    GROßARTIG! Schmeckt wie Sommer in Schweden….

    • Leave a Reply

      Katja
      26. November 2015

      Danke liebe Tina für Deine Rückmeldung! Ich freue mich, wenn ich Dir den schwedischen Sommer ein wenig zurück zaubern konnte!

Folgende HTML tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>