: : Überraschung : :

dies & das, food | 5. Dezember 2015 | By

   headsand_food_schneeaepfel_01
Da waren meine circa 48 Äpfel vor fast zwei Wochen genauso  erstaunt wie ich, als sie für wenige Stunden von Schnee bedeckt wurden. Schnell wurden die letzten Äpfel gepflückt. Nun gibt es seit Tagen Äpfel in vielen Variationen: gebackene Apfelringe, Apfelmus und Saft…

headsand_food_schneeaepfel_02

headsand_food_schneeaepfel_04

Und falls der Nikolaus am Sonntag vorbei kommen sollte, stelle ich ihm ein Schälchen mit Apfelmus, Vanillejoghurt und karamellisierten Sonnenblumenkernen hin, für eine kleine Pause..

headsand_food_schneeaepfel_08
headsand_food_schneeaepfel_09
headsand_food_schneeaepfel_06

headsand_food_schneeaepfel_07

Lieber Nikolaus, die  gebackenen Apfelringe haben wir leider schon aufgegessen. Hier kommt das Rezept, falls Du selber…

Rezept für gebackene Apfelringe
4 rote kleine Äpfel (à 125 g)
Saft von ½ Zitrone

Am Besten heizt Du den  Backofen auf 80 °C vor und legst zwei Backbleche mit Backpapier aus. Die Äpfel waschen und trocken tupfen. Das Kerngehäuse ausstechen und die Äpfel in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln (1–1,5 mm). Die Scheiben auf dem Backpapier verteilen und mit Zitronensaft bestreichen. Im Backofen etwa 2 Stunden trocknen. Wenn die Scheiben noch weich sind, die Temperatur auf 100 °C erhöhen und die Apfelringe weitere 30–60 Minuten trocknen. Den Backofen ausschalten und die Bleche im Ofen lassen, bis sie abgekühlt sind. Guten Appetit!

Ich wünsche Euch einen schönen 2. Advent!

Katja


Kommentare

Folgende HTML tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>