: : Rüblikuchen : :

food, heads | 8. Januar 2016 | By

headsandfood_food_rueblikuchen_02
headsandfood_food_rueblikuchen_06
 
Wer dachte, dass Rüblikuchen nur zu Ostern den Hasen schmeckt, irrt sich.
Hier wir Andre van Ravenzwaay gleich genussvoll in sein Stück Kuchen beißen. Wenn Du im gleichtun möchtest, backst Du Dir Deinen Rüblikuchen selber, oder noch besser, besuchst Du den Biohof  Overmeyer-Landbaukultur in Emmelndorf in Niedersachsen, wo Andre als Koch arbeitet. Auf dem Biohof findest Du neben ökologischer Landwirtschaft, eine eigene Manufaktur in der unter anderem Suppen und Brotaufstriche veredelt werden. Und es gibt einen tollen Hofladen, in dem hofeigenes Gemüse und frische Backwaren angeboten werden. Eine große Tafel am offenen Kamin lädt zur Auszeit ein, hier kannst Du köstlich frühstücken, zu Mittag essen oder Kaffee trinken und den herrlichen Kuchen genießen.
 
Für 12 Stück Rüblikuchen brauchst Du folgende Zutaten:
Springform Durchmesser 24-26 cm
 
für den Kuchen:
6 Eier
1 Prise Salz
200 g Zucker
Schale 1/2 Zitrone
200 g geraspelte Möhren
300 g gemahlene Mandeln
100 g Mehl
 
Für die Verzierung:
1 Eiweiß
200 g Puderzucker
2-3 EL Aprikosenkonfitüre
100 g Mandelblättchen
250 g Fondant
 
Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Die Backform mit Papier auslegen. Eier mit Salz und Zucker in eine Schüssel geben und 10 Minuten schaumig schlagen. Die Zitronenschale und geraspelte Möhren zugeben und unterrühren. Mandeln mit Mehl mischen und unterheben. Den Teig in die Form füllen und auf der mittleren Schiene 50-60 Minuten backen. Den Kuchen gerne schon am Vortag backen. 
Für den Guss das Eiweiß in einer fettfreien Schüssel aufschlagen bis es steif wird, dabei Puderzucker einrieseln lassen. Die Oberfläche des Kuchens mit dem Eischnee bestreichen. 
Mit Hilfe einer Tülle kleine Verzierungen spritzen. Die Seiten mit Aprikosenkonfitüre bestreichen. Die Mandelblättchen fettfrei in der Pfanne rösten, die Seiten mit den Blättchen verzieren. Aus Fondant kleine Möhren formen und auf dem Kuchen verteilen. 
 
Tipp: Falls kein farblich passendes Fondant zu bekommen ist, weißes Fondant mit Hilfe von Lebensmittelfarbe färben.
 
Und wer backt bei Overmeyers die leckeren Kuchen???

headsandfood_food_rueblikuchen_03

headsandfood_food_rueblikuchen_05
Das macht Maria Schubert. Maria ist Köchin und Patissiére bei Overmeyers und backt die köstlichsten Kuchen, die man sich vorstellen kann. In der Hand hält sie ihre herrlichen Scones.
Das Rezept wird sie leider erst in meinem Backbuch, das im Herbst 2016 erscheint, verraten.

headsandfood_food_rueblikuchen_04
Das war ein ganz besonders schönes und leckeres Fotoshooting.

Herzlichen Dank an den Biohof Overmeyer-Landbaukultur, an Maria Schubert und Andre van Ravenzwaay!

Lasst es Euch gut gehen!

Herzlich Katja


Kommentare

Folgende HTML tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>