: : Halloween : :

food | 29. Oktober 2016 | By

Draußen war es schon dunkel, als es plötzlich heftig an meiner Haustür pochte. Erschrocken fuhr ich vom Sofa hoch und ging zur Tür. Vorsichtig öffnete ich sie und erstarrte beim Anblick, der sich mir bot. Ein Skelett und drei weitere blutleere Gesellen starrten mich aus ihren leeren Augenhöhlen an.
„ Ach ja, Halloween!“  entfuhr es mir und ich verschwand schnell in der Küche.  Mit zwei kleinen Schälchen kam ich zurück. „Die süßen Augen hier sind für Euch, damit ihr besser gucken könnt.
Und das ist für Dich“, sagte ich zum Skelett, „damit Du was auf die Rippen bekommst.“
 
Und hier kommt die Rezepte für die „ süßen Augen und die Gruselchips“:
 
headsandfood_food_halloween_chips_01
 
Süße Augen

Zubereitungszeit 25 MIN

Ergibt 26 Augen

 Zutaten:

90 g Margarine

70 g Zucker

1 TL Vanillezucker

40 g Puderzucker

100 g Weizenmehl

3 EL Kakaopulver

25-30 Schokoplättchen

9-11 EL Puderzucker

Rote und blaue Zuckerschrift

Den Backofen auf 100 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die weiche Margarine cremig aufschlagen. Zucker, Vanille- und Puderzucker, Mehl und Kakaopulver dazugeben und zunächst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu kleinen Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, 2 Stunden auf mittlerer Schiene backen. Dann den Ofen ausstellen und die Kugeln ca. 1 Stunde im Ofen stehen lassen. Die Augen sind im Inneren noch etwas feucht, wer sie lieber fester mag, lässt sie bei 100 °C länger backen. Puderzucker mit wenig Wasser zu einem zähen Guss verrühren. Die Augen damit bestreichen, die Schokoplättchen mittig leicht aufdrücken, trocknen lassen. Mit der Zuckerschrift Venen und Arterien aufmalen.

headsandfood_food_halloween_auge_01

headsandfood_food_halloween_auge_02 

Bunte Gruselchips

 Zubereitungszeit 10 MIN

 500 g festkochende Kartoffeln, gerne eine blaue Sorte

2-3 EL Olivenöl

Salz

Den Backofen auf 190° C vorheizen. Zwei Kuchengitter mit Backpapier belegen. Die Kartoffeln bürsten und abwaschen, trocknen. Nach Belieben schälen. Die Kartoffeln in dünne Scheiben hobeln. Die Scheiben nebeneinander auf das Backpapier legen. Nach Belieben mit Öl bestreichen. Je nach Dicke der Scheiben 15-25 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Die Chips aus dem Ofen nehmen mit Salz bestreuen. Mit dem zweiten Gitter genauso verfahren.

headsandfood_food_halloween_chips_03

headsandfood_food_halloween_chips_02

 

Happy Halloween, wenn es denn sein muss…

Herzlich Katja

headsandfood_food_halloween_kürbis_03 

diesen Beitrag kommentieren >

: : Hurra & Focaccia : :

food | 3. August 2016 | By

HURRA! HURRA! 

Herzlichen Glückwunsch an Gabriela, Tim und Hannah!

Ihr habt mein Buch „So schmeckt mein Sommer“ gewonnen! Die Bücher sind schon auf dem Weg zu Euch!

Viel Spaß beim Kochen und in den Bildern schwelgen!

Herzlichen Dank an Alle, die an der Verlosung teilgenommen haben!

headsandfood_food_foccacia_04

Der Sommer ist ja nun in vollem Gange und endlich haben wir Ferien!

Wir verlegen fast alle lebenswichtige Aktivitäten, wenn es das Wetter zulässt, nach draußen in den Garten wie z.B.: in der Hängematte schaukeln, Essen zubereiten, in der Hängematte liegen und Wolkenbilder entdecken, im Garten picknicken und anschließend in der Hängematte ausruhen.

Absolut gartentauglich und unschlagbar lecker: 

FOCACCIA MIT ROSMARIN UND KNOBLAUCH

heads_and_food_foccacia_02a
headsandfood_food_03

FÜR DIE FOCACCIA
½ Würfel frische Hefe
400–450 g Mehl
½ TL Salz
3-4 EL Olivenöl

ZUM BESTREUEN
2 Knoblauchzehen, gepresste
10 EL Öl
1–2 EL frisch gehackter Rosmarin
1–2 TL grobes Meersalz

Die Hefe zerbröckeln und mit 3–4 EL lauwarmem Wasser verrühren, bis die Hefe aufgelöst ist. Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die angerührte Hefe hineingießen, 210 ml Wasser, Salz und Olivenöl hinzufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes oder mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Falls der Teig zu sehr klebt, nach Bedarf etwas Mehl hinzufügen. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen des Teigs verdoppelt hat.

headsandfood_food_foccacia_05

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig mit den Händen kräftig durcharbeiten. Den Teig zu einem etwa 2 Zentimeter dicken rechteckigen Fladen ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Dünn mit Olivenöl bepinseln und mit Frischhaltefolie abdecken. Weitere 30–40 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Folie vom Teig abziehen und mit dem Finger in gleichmäßigen Abständen kleine Mulden in den Teig drücken.

Die Knoblauchzehe abziehen, durch eine Presse drücken und mit 7-8 EL Olivenöl vermischen. Den Teig vorsichtig damit bepinseln. Mit Rosmarin und Meersalz bestreuen.

Die Focaccia im Backofen auf der untersten Schiene etwa 20 Minuten backen, bis sie eine goldbraune Farbe bekommen hat.

Mit dem restlichem Olivenöl beträufeln und noch warm servieren.

heads_and_food_foccacia_01k

Ich wünsche Euch einen erholsamen und genussvollen Sommer!
 
Herzlich Katja

headsandfood_food_foccacia_06_besser

 
diesen Beitrag kommentieren >